Aleviten

Informatik

PHP



EN | DE | TR
Share on Facebook
11 06 2009

PHP Lektionen auf www.isik.ch

Ich programmiere in PHP. Was ist PHP werden Sie vielleicht fragen? PHP ist eine Serverseitige Scriptsprache für das Web. Serverseitig heisst, das PHP Code ausgeführt wird, bevor eine entsprechende Webseite in der der Code vorkommt überhaupt an dem Browser geschickt wird.

Per sofort werdet Ihr auf dieser Seite PHP Lektionen finden.

 

 

 

Share on Facebook

02 22 2009

Neues Design

Endlich ist es soweit, eine neu Gestaltung meiner Website ist Fertig. Ich hoffe das es euch gefällt.
Share on Facebook

02 14 2008

Neue XAMPP-Versionen für Linux, Windows und Mac OS X

Neue XAMPP-Versionen für Linux, Windows und Mac OS X
Aktualisiert wurden in allen drei Versionen: der Apache auf 2.2.8, das PHP4 auf4.4.8 und phpMyAdmin auf 2.11.4. Die Mac OS X- und Linux-Versionen enthalten zusätzlich auch noch das neue Perl 5.10.0 und das letzte Woche aktualisierte MySQL 5.0.51a. Die Downloads und genauere Details zu den neuen Versionen gibt es auf der jeweiligen XAMPP-Projektseite.
Share on Facebook

12 03 2007

EM 2008 - Spielplan Gruppe A

EM 2008 - Spielplan Gruppe A
DatumSpielpaarungErgebnis
07.06.08 - 18.00 - BaselSchweizTschechien-:-
07.06.08 - 20.45 - GenfPortugalTürkei-:-
11.06.08 - 18.00 - GenfTschechienPortugal-:-
11.06.08 - 20.45 - BaselSchweizTürkei-:-
15.06.08 - 20.45 - BaselSchweizPortugal-:-
15.06.08 - 20.45 - GenfTürkeiTschechien-:-
Share on Facebook

08 21 2007

Abdullah Gül Türkischer Aussenminister ?

Bei der ersten Runde zur Wahl eines neuen Staatspräsidenten der Türkei hat der Favorit, Aussenminister Abdullah Gül, die notwendige Zweidrittelmehrheit verfehlt. Gül erhielt 241 der 550 Stimmen, was exakt der Zahl der Abgeordneten seiner AKP entspricht. Damit wird Ende der Woche ein zweiter Wahlgang und wahrscheinlich auch noch ein dritter nächsten Dienstag notwendig, weil erst in der dritten Runde eine einfache Mehrheit ausreicht.
Share on Facebook

08 07 2007

Go PHP 5

Die Uhr tickt, denn ab 5. Februar 2008 wollen einige prominente Open-Spource-Projekte ihre Unterstützung von PHP 4 einstellen. Sie hoffen, mit ihrem Projekt \"Go PHP 5\" mehr Menschen zum Umstieg auf PHP 5 zu bewegen, das vor rund drei Jahren erschienen ist. Selbst die aktuelle Serie 5.2 ist deutlich älter als ein halbes Jahr.


Go PHP 5 ist eine Zusammenschluss der Projekte Symfony, Typo3, phpMyAdmin, Drupal, Propel und Doctrine, der sich bereits weitere Projekte angeschlossen haben. Sie alle werden nach dem 5. Februar 2008 keine neuen Feature-Releases mehr veröffentlichen, die PHP 4 unterstützen, sondern mindestens die PHP-Version 5.2 voraussetzen, die Anfang November 2006 erschienen ist.

Viele auf PHP basierende Webapplikationen laufen heutzutage unter PHP 4 und 5. Obwohl PHP5 aber zahlreiche Unzulänglichkeiten von PHP 4 beseitigt hat, verlief der Umstieg nur schleppend. Entwickler fühlen sich gezwungen, noch immer PHP 4 zu unterstützen, da es bei vielen Webhostern installiert ist. Die Webhoster wiederum installieren PHP 4, weil es so viele Applikationen gibt, die damit laufen - ein Henne-Ei-Problem.

Mit dem Projekt Go PHP 5 wollen die daran beteiligten Projekte diese Starre auflösen und durch die frühzeitige Ankündigung den Hostern zugleich ausreichend Zeit für den Umstieg lassen. Um Nutzer nicht vor den Kopf zu stoßen, werden die bestehenden Versionen der PHP-Applikationen, die unter PHP 4 laufen, aber auch weiterhin unterstützt. Neue Funktionen soll es aber nur noch für Applikationen geben, die mindestens PHP 5.2 voraussetzen.
Share on Facebook

05 11 2007

Royal sagt «non» zu den Parlamentswahlen

Die Sozialistin zieht sich in die französische Lokalpolitik zurück

Die von Nicolas Sarkozy geschlagene Präsidentschaftskandidatin, Ségolène Royal, will offenbar nicht an den Parlamentswahlen vom 10. und 17. Juni teilnehmen. Dies sagte ihr Sprecher vor den Medien in Paris. Royal will sich stattdessen vermehrt auf ihre Rolle als Lokalpolitikerin konzentrieren. Für die Sozialisten bedeutet diese Nachricht im Hinblick auf die Parlamentswahlen nichts Gutes. »
Share on Facebook